Suche
  • EDV Systeme & Consulting
  • Jan Gebauer-Goldammer
Suche Menü

Umstellung auf All-IP-Technik – Wir begleiten Sie

agfeoDie Deutsche Telekom hat kürzlich bekräftigt, dass bis zum Jahr 2018 alle bisherigen Telefonanschlüsse auf „All-IP-Technik (NGN)“ umgestellt werden. Dies bedeutet das Ende des ISDN- und Analognetzes in seiner bekannten Form.

Die gute Nachricht: Kein Kunde mit einer AGFEO-Telefonanlage, so wie wir sie verbauen, muss sich sorgen. Sie werden weiterhin auch nach 2018 mit unseren Anlagen telefonieren können. Unsere ES-Serie von Agfeo unterstützt schon jetzt die All-IP Technik, genau wie alle hybriden Kommunkationssysteme. Unser aktuelles LAN-Modul 509 und auch das bereits nicht mehr erhältliche LAN-Modul 510 kann problemlos am IP-Netz der Deutschen Telekom eingesetzt werden.

© Gigaset

© Gigaset

Die Umrüstung auf All-IP wirkt sich vor allem auf das externe Netz und die Netzhardware des Betreibers aus. Die Agfeo Telefonanlagen sind hingegen nicht betroffen. Was wir für Sie gerne übernehmen ist der Austausch des bisherigen Übergangspunktes NTBA. Diesen ersetzen wir nämlich gerne durch eine so genannte Box, die Sie wieder zukunftssicher ans Netz bringt. Die Endgeräte an der Telefonanlage bleiben jedoch unberührt. Diese können Sie weiterhin benutzen.

Leider gehen durch All-IP einige Funktionen verloren. Die alte ISDN-Fernwartung zum Beispiel wird es so nicht mehr geben. Stattdessen weichen wir auf alternative Fernwartungsmöglichkeiten aus. Komfortable Fernwartungen sehen zum Beispiel so aus: ES-Anlagen lassen sich direkt über das Netzwerk fernwarten, andere Anlagen können wir über einen eigenen PC oder die komfortable B-Kanal Wartung versorgt werden.

Diesen Beitrag teilen: